Montag, 21. Dezember 2015

Rucksack in Flammen

Moin Leute! Habe letztens von der Begrifflichkeit "Rucksack in Flammen" gelesen... ein Bekannter warf diese Worte so in den Raum... in Bezug auf das erste Foto in diesem Post. 
Eine andere Formulierung wäre "Es reist sich besser mit leichtem Gebäck... ähhh Gepäck"... bekannt aus einem aktuellen Lied in den Deutschen Charts! Was hat es damit auf sich und wie verbinde ich das mit der Fotografie?

Was hat es nun mit Rucksack in Flammen auf sich? Schauen wir uns die Menschen an welche uns in unserem Alltag so begegnen erkennen wir in vielen ein Laster das viele mit sich herum schleppen. Das sogenannte Päckchen das jeder zu tragen hat. Bei zu vielen fällt es schwer aus, bei manchen recht leicht. Als leidenschaftlicher Reisender konnte ich mich sofort mit "Rucksack in Flammen" identifizieren. Diese Worte gelten im symbolischen und vielleicht auch im praktischen Sinne. Letzteres muss sich jeder für sich überlegen. ;-) Ist es nicht so das wir uns in der westlichen und materiellen Welt zu viele Dinge aufbürgen? Schaut doch mal in euren Rucksack oder Päckchen hinein und seht was ihr an unnötigen Dingen so rausschmeißen könntet. Sind es Menschen die einem nur zur Last fallen? Gegenstände? Alte Verhaltensmuster in einem selbst? Schmeißt es raus wenn es euch nicht gut tut! Setzt diesen Rucksack in Flammen... vergesst aber bitte nicht die euch wichtigen Dinge zu hüten und auf dem Lebensweg weiter mit zu nehmen. Jedoch sollten sie leicht sein! (Denn es reist sich besser mit leichtem Gepäck) Mit leichtem Gepäck fällt es einem leichter straight grade aus zu gehen und vielleicht die Welle des Lebens zu erwischen! Lasst euch von dieser tragen, geht nicht unter und bleibt in der Leidenschaft für alles was ihr tut. 

Meine Leidenschaft ist die Fotografie, das Horizont erweitern, ruhe in der lauten und bunten Welt finden. Fahrt hinaus ins grüne, in die Berge oder ans Meer und atmet bewusst ein und aus... lasst die Laster der Welt von euch fallen und steht erneut auf um mit leichtem Gepäck den Weg des aufregenden Lebens weiter zu gehen. Die Fotografie ist Ausdruck für mein Sein als treuer Freund, Liebender, Träumer, auch Realist und für alles andere für was ich stehe. Schaut man sich alte Fotos von schönen Erlebnissen an, fühlt man vielleicht das Glücksgefühl wieder das einem in diesem Moment widerfahren ist. Wenn es mir mal schlecht gehen sollte (das darf es auch mal ruhig), schaue ich mir alte Fotos an und es wird besser...

Die Fotos schoss ich am 19.12 im Lauterbrunnental, the valley of 72 waterfalls. :-) 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen