Dienstag, 28. Juli 2015

Ostalgie und Nordseefeeling

Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder mit neuen Fotos! Die letzten Wochen war immer viel los und so hatte ich nicht immer die Zeit (und auch mal Lust) was neues zu bloggen... Ich schäme mich! ;-) Aber den heutigen Abend nehme ich dann wieder zum Anlass an meinem Blog zu arbeiten. 

Letztes Wochenende unternahm ich mit Kumpels einen Kurzurlaub in den Norden. Als erstes Ziel wählten wir die Hamburger Hallig, welche die Besonderheit besitzt das sie mit dem Auto angefahren werden kann. Da fragt sich jetzt der eingefleischte Nordseefreak wieso man denn unbedingt mit einem Auto auf ne Hallig fahren muss? Naja es ist nicht irgendein Auto gewesen was uns das Wochenende über als Fortbewegungsmittel diente, es war der Skoda S100 eines guten Freundes von mir. :-) (Keine Angst Käferfreunde, mit meinem Krabbler gehts da irgendwann auch noch hin...) Ostalgie pur auf nordfriesischem Boden. Man muss allerdings erwähnen das dieses Auto aus der Ostblockzeit auch in nicht geringen Stückzahlen in den Westen geliefert wurde. Das Exemplar das ich euch jetzt zeige ist allerdings in der DDR gelaufen. ;-) Jedenfalls kam unser Zug pünktlich gegen halb 3 in Husum an und nach ein paar Fotos der guten alten russischen Lokomotiven auf der Marschbahn, besuchten wir die Hamburger Hallig. Was soll ich sagen als Süddeutscher Jung der Hügel und dichte Wälder gewohnt ist? Ich liebe das platte Land einfach! Es ist so befreiend und am Meer ist die salzige Luft eine Belohnung für meine Abgasgetränkte Lunge. Eigentlich war es geplant den Sonnenuntergang zu fotografieren, doch leider zog es ziemlich zu sodass wir vorzeitig gefahren sind. Aber gelohnt hat es sich trotzdem! Ich denke ich hab in den Bildern die norddeutsche Schietwetterstimmung gut zur Geltung gebracht. :-) Ich besuche die Hamburger Hallig auf jeden Fall wieder... dann mit dem Krabbeltier.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen